Elektro Kinderautos

Elektro Kinderautos

1 Artikel

pro Seite

1 Artikel

pro Seite

Welche Arten von Elektro-Kinderautos gibt es

Praktisch seit es Fahrzeuge und Autos für die Großen gibt, habe sich auch Produzenten auf das Herstellen von Fahrzeugen für Kinder spezialisiert. Diese Kinderautos waren anfangs aus Holz und später auch aus Blech gefertigt.  Oft konnte man sie nur an einer Schnur ziehen. In besserer Ausführung kam dann später eine Lenkung dazu. Meist war das ein Lenkrad an einer senkrechten Welle, die eine drehbare Achse steuerte. Ab Mitte des letzten Jahrhunderts bekamen die Autos einen eigenen Antrieb. Ab da strampelten die Kinder in Tretautos, was den Spaßfaktor nochmals erheblich erhöhte.  So blieb es auch einige Jahrzehnte.
Seit einigen Jahren  mischen nun die elektrisch getriebenen Kinderautos den Markt gehörig auf.

 

Ab welchem Alter kann mein Kind mit einem Elektro-Kinderauto fahren

Das hängt natürlich auch von der Reife und der motorischen Begabung ab. Die Hersteller geben meist ein Mindestalter von 3 Jahren an. Sollte Sie Zweifel haben, ob ihr Kind das Fahrzeug schon steuern kann, greifen Sie vielleicht zu einem ferngesteuerten Kinderauto. Dabei haben  Sie eine Fernsteuerung  dabei, mit der Sie ständig die Lenkbewegungen Ihres Sprösslings ausgleichen und korrigieren können. 

 

Wie schnell fährt ein elektrisches Kinderauto

Für Väter und junge Piloten meistens zu langsam. Die Geschwindigkeiten variieren je nach  Motorisierung zwischen  halber Schrittgeschwindigkeit und ganzer Schrittgeschwindigkeit. Sie sollte jedoch nie vergessen, dass Sie stets in Lage sein müssen, Ihr Kind und das Auto zu erreichen.  Tuning-Dads sei an dieser Stelle gesagt, die Sicherheit der Kinder hat hier eindeutig Vorrang.

 

Für welches Gewicht sind die Elektro-Kinderauto gebaut

Die elektrischen Kindercars oder auch Ride-on Cars sind für Gewichte von 25-35 Kilo ausgelegt. Da ist man meist in den normalen Bereichen der Altersangaben.

 

Wie lange kann man mit einem  Elektro-Kinderauto fahren

Das hängt natürlich von der Art des Fahrzeuges und vom Hersteller ab. Aber in der Regel kann man von ca. einer Stunde Fahrzeit ausgehen. Der Untergrund, Steigungen und Gefälle wirken sich natürlich auch auf die Fahrzeit aus. Die Ladezeit liegt etwa bei 12 Stunden und sollte über Nacht erledigt werden.

 

Die Montage von Elektro-Kinderautos

Wie beinahe alles was heut etwas größer ist, kommen Elektro-Kinderautos zerlegt in Boxen und müssen in Eigenregie zusammengebaut werden. Aber keine Angst, auch wenn Sie keine so begabter Handwerker sind, werden Sie mit dieser Aufgabe fertig.  Das nötige Werkzeug liegt meist schon bei  und die Verbindungen sind logisch aufgebaut. 

 

Helm oder Gurte in einem Elektroauto für Kinder

Da die Geschwindigkeiten der Fahrzeuge eher gering sind und es im Gegensatz zu Elektro-Kindermotorädern keine Gefahr des Umkippens gibt, sind Helme nicht notwendig. Die Gurten haben in den Kinderautos keine sicherheitsrelevante Aufgabe. Es bietet sich aber natürlich an, auch schon kleine Kinder an die Verwendung von Gurten zu gewöhnen.  

Anders verhält es sich bei Kindermotorrädern. Hier sollten Kinder wegen der Gefahr des Umfallens auf jeden Fall mit einem Fahrradhelm geschützt werden.

Gurt bei Elektro Kinderauto

 

Welche Reifen hat ein Elektro-Kinderauto

Die Reifen bei einem Kinder Elektroauto sollten für alle möglichen Bodenbeschaffenheiten geeignet sein. Leichtes Abrollen und Langlebigkeit gehören zu den Anforderungen an die Räder. Diese Allround Eigenschaften erschweren natürlich ständig optimales Verhalten bei jeder Gelegenheit. Ein Rad, das optimal über Schotter brettert, ist vielleicht im Kinderzimmer etwas lauter. Viele Hersteller geben aber einen Weichgummi um das Rad. Dadurch verringert sich das Abrollgeräusch und auf glatten Untergründen steigt die Haftung. Elektro Kinderauto Räder