Über uns

Sie finden uns in der Steyrer Straße 41, 4523 Neuzeug (Oberösterreich).

Unser Standort ist im Hof der ehemaligen Brauerei zur Wahlmühle

https://de.wikipedia.org/wiki/Freisitz_Wahlm%C3%BChle


 


 

Unser Modellbau Unternehmen ist in Oberösterreich in der Nähe von Steyr angesiedelt. Wir verkaufen seit beinahe 10 Jahren Modellbauprodukte mit dem Hauptaugenmerk auf Elektroflug.

Wir sind kein asiatisches Warehouse.
Wir liefern aus Österreich hauptsächlich nach Österreich und Deutschland. Wir sprechen deutsch (wenn auch nicht unbedingt Hochdeutsch ;-).

Besuchen Sie uns in unserem Geschäft und lassen Sie sich beraten oder schmökern Sie in unseren Onlineshop. Wir helfen Ihnen in beiden Fällen gerne weiter.

Sie finden auch ständig neue Infos über uns auf unserer Facebook Seite. Auch wenn Sie selber nicht bei Facebook angemeldet sind.

Wenn Sie Fragen haben, geben Sie uns einfach Bescheid. 

 

 

 


Über uns

hapo trade ist Modellsport-Unternehmen mit spezieller Ausrichtung auf den deutschsprachigen Raum. Wir sind Ihr Partner in allen Fragen des Elektro-Modellbaus.

Wir sind kein Modellbau Supermarkt, sondern ein Fachgeschäft mit Ausrichtung auf Beratung und Service. 

 

Flächenflug Modelle

 

Lipo Akkus

 

Farben

 

Kabel

 

Hubschrauber und Copter

 

Luftschrauben, Akkus, Motoren, Werkzeuge

 

 


Artikel in der Zeitschrift Prop

Die komplette Ausgabe 4/2016 in PDF finde Sie hier.


 

 


 

hapo trade ist umgezogen
Der Modellbauhändler hapo trade aus Oberösterreich hat seinen Standort geändert. Eine immer angespanntere Parkplatzsituation am alten Standort in Steyr war mitunter auch ein Grund für diesen Schritt. Seit August 2016 ist hapo trade im 5km entfernten Neuzeug angesiedelt.
Das Geschäft ist nun in dem historischen Gebäude Wahlmühle. Der spezielle Charakter des Gebäudes, mit meterdicken Wänden und Gewölben gibt dem Geschäft auch einen ganz persönlichen Charme.
Mit dem Umzug ging auch eine Umstrukturierung der Geschäftsausrichtung einher. Die Firma hapo trade hat den Warenbestand erweitert und setzt unter anderem wieder mehr auf klassischen Modellbau. So wurde durch eine Geschäftsverbindung mit der Firma Staufenbiel ein Zugang zu preiswerten Modellen und Zubehörteilen gelegt. Besonders die Segler von Staufenbiel sind immer ein Highlight und sehr beliebt bei den Kunden. Damit und mit weiteren Produkten, wie MSH und Compass Helikopter setzt sich hapo trade auch vom Modellbau-Mainstream größerer Mitbewerber in Österreich ab.
Natürlich musste auch hapo trade sich den geänderten Marktbedingungen anpassen. Durch das Internet erweitert und verändert sich der Kundenkreis ständig. Der Verkaufsraum wurde nicht größer, aber durch ein großes Lager konnte der Warenbestand und somit das Angebot erhöht werden.
Neben dem Ladengeschäft hat hapo trade natürlich einen modernen Webshop. Der Shop ist unter www.hapo-trade.at zu finden und ist auf allen Geräten, ob Standrechner, Laptop, Tablet oder Handy einfach zu bedienen.
Hapo trade setzt schon seit Jahren auf besondere Kundennähe. So gibt es am Freitag immer den Modell- und Helistammtisch. Man trifft sich bei einer Tasse Kaffee im Geschäft um etwas über das Hobby zu reden. Dabei lernt man immer wieder andere Modellbauer kennen, mit denen man Erfahrungen austauschen kann. So bekommt man oft Hilfe bei verschiedensten Fragen des Modellbaus. Unser Spezialist für Copter und 3D Helis, Daniel Reh (er ist auch Horizon Hobby Teampilot) informiert beim Modell- und Helistammtisch gerne über alle Modelle die vertikal aufsteigen können. Firmenchef Harry Poschinger steht bei elektrisch angetriebenem Flächenflug gerne mit Rat und Tat zur Seite. Durch den engen Kontakt zum Kunden werden auch viele Sonderbestellungen erledigt.
Also wenn etwas nicht gelistet ist einfach danach fragen.
Eine Wiese außerhalb des Geschäfts ermöglicht es auch kleinere Modelle zu testen. Einschulungen bei Helikoptern und anderen Modellen werden auf dem hapo trade Modellflugplatz gemacht.
Was die Kunden nun schon seit 10 Jahren an hapo trade schätzen, ist die persönliche Beratung und die Zeit, die man sich nimmt. Es gibt auch im neuen Geschäft noch immer keine Laufbandkasse oder Kundenschleusen, dafür Hocker vor und hinter dem Verkaufspult. So sieht man schon rein optisch, dass Beratung großgeschrieben wird. Auch wenn der Einkauf mal länger dauert, man bekommt Teile, die auch wirklich passen.